PHARMIG - Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs

Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG

Dr. Boehringer-Gasse 5 - 11
1121 Wien
Tel.: +43 1 80105-0
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@boehringer-ingelheim.at
Webseite: www.boehringer-ingelheim.at

Bilder Firmenstandort

Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna: aktiv in mehr als 30 Ländern Das Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna (kurz RCV) trägt als Teil des deutschen Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim die Geschäftsverantwortung für über 30 Länder in Mittel- über Osteuropa, Zentralasien sowie Israel. Wien ist das Zentrum der Krebsforschung von Boehringer Ingelheim. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Entwicklung und Produktion von biopharmazeutischen Arzneimitteln, die wir auch für Drittanbieter herstellen. Damit zählt das RCV zu den wichtigsten Standorten des Konzerns, an dem über 4.119 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind, davon 2411 in Wien. Gemeinsam verfolgen wir ein Ziel: Durchbrüche in der Behandlung von Krankheiten zu erreichen und die Entwicklung der Medizin voranzutreiben. Wien stand am Anfang unserer weltweiten Expansion: Die Gründung der Niederlassung im Jahr 1948 war der erste Schritt zur Internationalisierung von Boehringer Ingelheim. Wir investieren weiterhin massiv in den Standort. Davon profitiert nicht nur das Unternehmen, sondern auch Wien durch eine hohe Wertschöpfung und die Schaffung von attraktiven Arbeitsplätzen.

Internationale Firmenkenndaten

Boehringer Ingelheim arbeitet an bahnbrechenden Therapien, die das Leben von Mensch und Tier verbessern. Als führendes forschungsgetriebenes biopharmazeutisches Unternehmen schafft das Unternehmen Werte durch Innovationen in Bereichen mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf. Seit seiner Gründung im Jahr 1885 ist Boehringer Ingelheim in Familienbesitz und verfolgt eine langfristige Perspektive. Rund 52.000 Mitarbeitende bedienen mehr als 130 Märkte in den drei Geschäftsbereichen Humanpharma, Tiergesundheit und Biopharmazeutische Auftragsproduktion. Erfahren Sie mehr unter www.boehringer-ingelheim.at.

About us

Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna: operating in over thirty countries The Regional Center Vienna (RCV), part of the German pharmaceutical company Boehringer Ingelheim, is responsible for business in over thirty countries in Central and Eastern Europe, Central Asia, and Israel. Vienna is the center of Boehringer Ingelheim’s cancer research. A further focus is the development and production of biopharmaceuticals for ourselves and others. This makes the RCV one of the most important sites in the Group, which employs over 4,119 people in total, including 2,411 in Vienna. Our common goal is to achieve breakthroughs in the treatment of diseases and to advance medical research. The company’s worldwide expansion began in Vienna. The establishment of a subsidiary in 1948 was the first step towards the globalization of Boehringer Ingelheim. We continue to invest in Vienna. This not only benefits the company as a whole but also brings added value and attractive jobs to Vienna. Boehringer Ingelheim is working on breakthrough therapies that improve the lives of humans and animals. As a leading research-driven biopharmaceutical company, the company creates value through innovation in areas of high unmet medical need. Founded in 1885 and family-owned ever since, Boehringer Ingelheim takes a long-term perspective. Around 52,000 employees serve more than 130 markets in the three business areas, Human Pharma, Animal Health, and Biopharmaceutical Contract Manufacturing. Learn more at www.boehringer-ingelheim.com

Mitarbeiteranzahl in Österreich

2,411

Forschungsschwerpunkte

  • Immunologische und entzündliche Krankheiten
  • Onkologie
  • Herz-Kreislauf und Stoffwechsel-Erkrankungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Erkrankungen des Zentralnervensystems

Therapiegebiete

  • Chronisch entzündliche Erkrankungen (Rheumatologie; Dermatologie; Gastroenterologie)
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Onkologie
  • Seltene Erkrankungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Immunologische Erkrankungen
Die Daten wurden via PHARMIG-Umfrage 2022 erhoben.