PHARMIG - Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs

Takeda Pharma Ges.m.b.H

Technologiestraße 5
Euro Plaza
1120 Wien
Tel.: +43 1 524 40 64-0
E-Mail: office@takeda.at
Webseite: www.takeda.at

Bilder Firmenstandort

In Österreich arbeitet Takeda entlang der gesamten pharmazeutischen Wertschöpfungskette: Forschung & Entwicklung, Plasmaaufbringung, Produktion und Vertrieb. Über 4.500 Mitarbeiter*innen tragen täglich dazu bei, dass Medikamente aus Österreich in die ganze Welt gelangen und Patient*innen in Österreich Zugang zu innovativen Arzneimitteln von Takeda erhalten. Die Entwicklungs- und Produktionsstandorte von Takeda befinden sich in drei Bundesländern, in Wien, Linz und Orth an der Donau. Das österreichische Produktportfolio von Takeda hilft Patient*innen unter anderem in den Bereichen Onkologie, Hämophilie und Genetische Erkrankungen, Gastroenterologie und Immunologie. Takeda ist der größte Pharmaarbeitgeber Österreichs und wurde bereits mehrfach als Top Employer und Great Place to Work ausgezeichnet. Weitere Informationen unter https://www.takeda.at.

Internationale Firmenkenndaten

Takeda ist ein weltweit führendes, werteorientiertes, forschendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan. Takeda hat sich zum Ziel gesetzt, lebensverbessernde und -erhaltende Arzneimittel zu entwickeln, zu produzieren und anzubieten. Dabei steht immer das Engagement für Patient*innen, Mitarbeitende und die Umwelt im Vordergrund. Takeda konzentriert seine Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen auf seltene und komplexe Erkrankungen. Der Schwerpunkt von Takeda liegt auf der Entwicklung hoch innovativer Arzneimittel, die dazu beitragen, das Leben von Menschen nachhaltig zu verbessern, indem mit neuen Behandlungsoptionen neue Chancen geboten werden. In etwa 80 Ländern weltweit sehen sich engagierte Mitarbeiter der Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und der Zusammenarbeit mit allen Partnern im Gesundheitswesen verpflichtet. Nähere Informationen unter www.takeda.com.

Mitarbeiteranzahl in Österreich

4,500

Forschungsschwerpunkte

  • Seltene Erkrankungen
  • Immunologische und entzündliche Krankheiten
  • Hematologie
  • Gentherapie
  • Onkologie

Therapiegebiete

  • Hämophilie
  • Hämatologie
  • Immundefekte
  • Onkologie
  • Seltene Erkrankungen
  • Gastrointestinale Erkrankungen
  • Lysosomale Speicherkrankheiten
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
Die Daten wurden via PHARMIG-Umfrage 2022 erhoben.